Wie kann ich sicher sein, dass ich ein Walk-in bin?

Ob du ein Walk-in bist oder „nur“ auf Grund der beschleunigten Aufstiegserscheinungen einen deutlichen Wandel erlebst, kannst nur du selbst beurteilen. Verschiebungen der alten und neuen Zeitlinien, das Hereinkommen sehr starker neuer Energien, die für den kollektiven Wandel und Aufstieg sorgen, sind sicher. Natürlich bedeutet das für viele eine sehr starke Veränderung seiner eigenen Wahrnehmung, des Umfeldes, der Neuausrichtung von innen heraus und damit einhergehend eine Umwandlung, die es so noch nicht gegeben hat.

Davon abgesehen gibt es ein paar signifikante Punkte, die für das Stattfinden eines Walk-ins sprechen. Wenn die meisten davon auf dich zutreffen, kannst du dir sicher sein, dass ein Austausch stattgefunden hat.

  • Ein paar Monate, bevor der Walk-in den Körper übernimmt, hat man das fast schon überwältigende Gefühl, "von hier" weg zu müssen. Das hat nichts mit Selbstmordgedanken oder dem normalen "mich kotzt mein Leben an, ich wander aus" zu tun! Es ist ein inneres Wissen, dass du dein Leben, so wie es bisher verlief, einfach nicht mehr weiterführen kannst. Dabei spielen die äußeren Umstände keine Rolle. Gleichzeitig taucht aber auch eine Ratlosigkeit und Verzweiflung auf, weil du weißt, dass es auf eine natürliche Art und Weise nicht möglich sein wird. Du fühlst dich deiner Entscheidungsfreiheit beraubt und hast das Gefühl, festzustecken. Dieser innere Konflikt führt zu depressiven Zuständen, übersteigerter Nervosität und totaler Erschöpfung.
Was sich hier ankündigt, ist das Wissen der Seele, dass sie gehen will, behindert durch den Verstand, der keinen Ausweg sieht, da der Körper am Leben bleiben wird.

  • Im Gegensatz zu früher ist es inzwischen nicht mehr nötig, den Tausch während eines Komas o.ä. zu haben. Das schließt die Möglichkeit natürlich nicht aus, durch einen Unfall einen physischen Zusammenbruch zu erleiden, es kann aber auch im "Wachzustand" passieren. Es hat sich plötzlich etwas massiv verändert und du hast keinen Bezug mehr zu dem, was gerade noch war. Du fragst dich "Wo bin ich hier eigentlich? Was sind das für Leute/Umstände"? Das kann über Nacht passieren oder innerhalb einiger Stunden, in denen du dich auf einmal seltsam fühlst, körperliche Symptome wie Atemnot, Schwindel, Wahrnehmungsstörungen, allgemeine Enge oder ein Hereinkommen eines Energieschubs erlebst.
Die Seele des Walk-ins ist zum ersten Mal in diesem Körper und nimmt sich durch diesen physischen Filter wahr. Da es für sie ein ungewohntes enges Konstrukt ist, fühlt sie sich eingesperrt. Auch hat noch nicht die Übernahme der Erinnerungen komplett stattgefunden und es ist wie das Lesen eines Handbuches in arabisch, das im ersten Moment überhaupt keinen Sinn macht.

  • Dein Körper entwickelt in den nächsten Wochen und eventuell Monaten seltsame Krankheiten, die kein Arzt erklären kann. Entzündungen, Allergien, Schmerzen, Müdigkeit, Blutwerte, die überhaupt nicht Sinn machen. Die Symptome sind da, aber sie passen nicht in ein bekanntes medizinisches Bild. Von daher schlagen auch die üblichen Therapien nicht an. Gleichzeitig heilt sich der Körper aber selbst wieder, was unter Umständen genauso schnell geschehen kann wie es aufgetreten ist und auch hierfür gibt es einfach keine logische Erklärung.
Die Anpassung des Körpers auf die neue höhere Schwingung ist nicht einfach. Die Körperzellen sind schlichtweg im ersten Augenblick überlastet. Da ein Walk-in kein Alleingang ist, sondern von anderen Wesen höherer Dimensionen begleitet und unterstützt wird, hast du sozusagen ein medizinisches Team an deiner Seite, das dafür sorgt, den Körper so schnell wie möglich mit dem neuen Energiefeld zu harmonisieren. Es ist nicht ungefährlich, in diesem Prozess mit schulmedizinischen Behandlungen den Selbstheilungsprozess zu unterbrechen und die Symptome einfach nur zu unterdrücken. Ich möchte allerdings ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Anpassungsschwierigkeiten und ihre Symptome ernst genommen werden müssen und ich niemandem davon abraten will, sich ärztliche Hilfe zu holen!

  • Auf einmal fühlst du dich fremd in deiner eigenen Umgebung. Der Blick in den Kleiderschrank, auf die Einrichtung, Küchenvorräte, deine Hobbies und der Musikgeschmack kann zum Teil mit einer Spur Unverständnis bis Entsetzen einher gehen. Es kann sich auf alle Bereiche auswirken. Im Laufe der Jahre kann es durchaus sein, dass du dich an alte Zeiten erinnerst und die Musik von damals anhörst, ein Hobby wieder belebst oder noch einmal den geliebten Urlaubsort besuchst. Um dann festzustellen, dass überhaupt kein Reiz mehr darin steckt.
Auch wenn du dir den Körper bewusst ausgesucht hast, muss das nicht heißen, dass dir alles gefällt. Wenn du in eine neue Wohnung einziehst, richtest du sie auch nach deinem Geschmack ein und übernimmst vielleicht nur ein paar Dinge des Vorgängers. Als Walk-in hast du schlichtweg eine eigene Persönlichkeit!

  • Der Blick ins Fotoalbum ist ein wenig verstörend. Sicher siehst du dich als die Person, die das eben war, aber dir fehlt komplett der Bezug dazu. „Das soll ich sein?“. Auch dein Spiegelbild sagt dir, eigentlich siehst du so gar nicht aus. Du siehst förmlich eine fremde Person, die dir zwar ähnlich sieht, der aber eine gewisse Essenz deines Wesens fehlt.
Es heißt ja, die Augen seien der Spiegel der Seele. Durch sie scheint etwas hindurch, das rein individuell ist und nur gefühlt werden kann. Die Kombination des fremden Körpers und der eigenen Seele passt anfangs einfach nicht und du weißt das. Erst, wenn du die Zellerinnerungen weitestgehend gelöscht hast und deine eigene Energie verankert ist, siehst du im Spiegel DICH. Meistens hat das natürlich zur Folge, dass sich das Äußere wie von selbst drastisch verändert hat.

  • Du verlierst den Bezug zu deinem Partner (Wer ist das? Wieso bin ich mit dem zusammen?). Vielleicht gab es ohnehin schon Konflikte, die dir nun deutlich werden. Vielleicht war auch alles in Ordnung und auf einmal sind die Gefühle ihm gegenüber verschwunden. Gerade in letzterem Fall führt das natürlich zu einer erheblichen Verwirrung und auch Schuldgefühlen. Das gilt ebenfalls für die restliche Familie und Freunde. In den folgenden Jahren werden sich alle diese Verbindungen auflösen und nur die bleiben, mit denen als Walk-in eine seelische Verbindung besteht. Du wirst den Unterschied merken.
Wir stehen alle in seelischer Interaktion. Hierdurch definiert sich unser Weg, wird beeinflusst, unterstützt oder behindert. Es ist wie ein Vertrag zwischen zwei Geschäftspartnern. Fällt der eine raus und wird durch einen anderen ersetzt, kann der Vertrag vollkommen überflüssig werden, weil er einen anderen Plan umsetzen möchte. Genau das ist beim Walk-in der Fall. Das Beibehalten des bisherigen Umfeldes würde dazu führen, den alten Weg nicht verlassen zu können.

  • Das gleiche gilt auch für den Wohnort und oftmals auch den materiellen Besitz. Du weißt einfach, dass du aus dem gewohnten Umfeld heraus musst, teilweise je weiter weg desto besser … Irgendetwas in dir sagt, du musst komplett von null anfangen, weil dich alles bestehende zurückhält. Hals-über-Kopf-Entscheidungen sind somit vorprogrammiert und stoßen garantiert nicht auf familiären Beifall.
Um nicht festgehalten zu werden in einer energetischen Projektion von Gewohnheiten und Charaktermerkmalen (eingebunden sein in soziale Verpflichtungen, Rollen innerhalb von Familie und Freunden) ist es lebensnotwendig, sich daraus zu entfernen.

  • Du erlebst plötzlich einen starken Bezug zu spirituellen Themen, nimmst Abstand von der bisher gelebten Religion und entwickelst ein größeres Verständnis für „das große Ganze“.
Die Signatur deiner Seele kommt aus einem anderen Kontext und weiß einfach um die Zusammenhänge von Geist und Materie. Falsche Glaubenssätze und einprogrammierte religiöse Regeln werden als falsch erkannt.

  • Möglicherweise entwickeln sich von heute auf morgen Fähigkeiten wie das Sehen/Erkennen von Energieformen, Hellsehen, Wahrnehmung von höheren Dimensionen und Wesen oder ähnliches.
Du bringst einfach ein höheres Wissen mit in diesen Körper und kannst auf höherschwingende Ebenen zugreifen.

  • Unter Umständen verändert sich deine sexuelle Orientierung, dein Geschmack in Bezug auf einen Partner oder deine Sichtweise Partnerschaften gegenüber allgemein. Es können plötzlich ganz andere Präferenzen gesetzt werden, die dich selbst überraschen. In den folgenden Jahren können diese allerdings mehrmals über den Haufen geworfen werden. Letzten Endes läuft es darauf hinaus, dass Partnerschaften an sich eine völlig neue Bewertung bekommen und nichts mit dem üblichen Maßstab von Familie-Haus-Hund-Jahresurlaub zu tun haben.
Du bist eben nicht von hier … Du hast in dieser Beziehung eigene Erinnerungen oder kommst mit den irdischen Strukturen in Beziehung zu Mann-/Frau-Rollen einfach nicht klar, weil du fühlst, wo etwas nicht richtig ist.

  • In den folgenden Monaten wechseln sich große Energieschübe und Optimismus mit Depression und Ratlosigkeit ab. Du kommst dir vor, als wenn du in der Pubertät steckst, himmelhochjauchzend – zu Tode betrübt. Nach dem klassischen psychologischen Muster kommt es fast einer bipolaren Störung gleich, nur dass sie es nicht ist und nichts mit den Extremen maßloser Selbstüberschätzung und Todessehnsucht zu tun hat. Du bist einfach an einem Tag voller Energie und willst wirklich alles tun, was möglich ist, um dann wieder in das genau Gegenteil zu verfallen. Ohne äußeren Anlass natürlich.
Das passiert, so lange alte und neue Seele wechselweise im Körper sind. Es sind einfach zwei unterschiedliche Energien, die sich äußern.

  • Meistens veränderst du ungefähr innerhalb des ersten Jahres so viel in deinem Leben, dass es dir vorkommt, als hättest du sonst 15 oder 20 Jahre dafür gebraucht. Trennung, Umzug, Persönlichkeitsveränderung, Jobwechsel, neue Projekte in die Tat umsetzen, etwas anfangen und wieder verwerfen und etwas anderes beginnen … In deinem Umfeld kann damit niemand mithalten und wird dich für überdreht halten und zur Vernunft mahnen, worauf du allerdings nicht eingehst.
Bevor der Klärungsprozess beginnt, der die volle Aufmerksamkeit erfordert, wird die hohe Energie genutzt, die wichtigsten Grundsteine zu legen. Veränderungen des persönlichen Umfeldes können ausschlaggebend dafür sein, dass eine volle Übernahme des Körpers auf Dauer überhaupt möglich ist. Da Walk-ins kein irdisches Problemdenken kennen, werden sie also auch nicht zögern, ihre Entschlüsse umzusetzen. Mit der zeitweisen Identifizierung, die später einsetzt und den Klärungsprozess einleitet, geht diese Energie erst einmal wieder in den Rückzug.

  • Wie oben schon angesprochen wird sich im Laufe der Zeit – mitunter auch sehr schnell - dein Aussehen verändern. Abgesehen von einem anderen Kleidungsstil betrifft das den Körper, ohne durch Sport oder Diäten etwas daran zu beeinflussen. Gewicht, Körperbau, Haare, Augen (mitunter auch die Farbe) etc.
Ausschlaggebend für das äußere Erscheinen ist das Umfeld, nicht die Gene. Werden die Zellen einem anderen Energiefeld ausgesetzt, führt das zu einer Veränderung auf der körperlichen Ausdrucksebene.

  • Du hast das Gefühl, irgendetwas sehr wichtiges erledigen zu müssen und kannst dich einfach nicht daran erinnern. Das ist noch der schwierigste Teil, denn mit logischem Denken und der üblichen Herangehensweise kommst du nicht weiter. Du spürst eine wachsende Unzufriedenheit, nichts Entscheidendes verändern zu können, weißt aber gleichzeitig auch, dass die Zeit drängt oder dir etwas die Energie raubt, so lange du in einer alten Struktur festgehalten wirst.
Natürlich gibt es einen Grund, warum du hier bist! Der ist zunächst in Vergessenheit geraten, damit du dich auf die Aufgaben konzentrieren kannst, die du dich bereit erklärt hast zu übernehmen. Ist diese Arbeit erledigt, kommen die Erinnerungen wieder hoch.




Ja, es ist viel und es ist zeitweise sehr heftig. Und es ist nichts, was man sich an einem langweiligen Samstagnachmittag ausgedacht hat. Es passiert einfach. Sämtliche Versuche, irgendwo etwas Vergleichbares bei anderen zu finden, schlägt fehl. Zum Teil passt es, aber dann fehlt die abschließende Antwort.


Nilex A'Rhan

Kommentare

  1. Liebe Nilex,
    bitte um Himmels Willen den Blog weiterführen.
    Sicherlich bin ich auch für die Harmonisierung der Gegensätzlichkeiten.
    Dennoch, im Moment sind Frauen die in so klarer Kraft sind wie Du und dies
    auch so quellwasserklar rüberbringen extrem wichtig für viele Frauen da draußen.
    Ich persönlich stelle fest, dass der Großteil der Männer und auch Frauen ersteinmal
    jeder für sich in seinen Ausdruck kommen muß - da gehört noch einiges i.O. zu bringen.

    Das walk-in Thema ist spannend, sicherlich bin ich ein walk in, aber es spielt nicht wirklich
    eine Rolle für mich. Ich gehe sogar so weit, dass es in einem "Leben" öfters auftreten kann.
    Ähnlich als wäre dieses bestimmte "Leben" eine Schleuse, die genutzt werden kann.
    Es birgt auch eine gigantische Kraft - Überlebensego brav auf seinem Platz (soll einen guten Job machen
    und sich aus dem Rest raushalten) das Wissen, dass alles "kann" und nichts wirklich "muß" und eine
    schlafwandlerische Sicherheit, so dass trotz massiven Angriffen lediglich nur kleine blaue Flecken bleiben.

    Es gibt Frauen, die sind hartgesotten und mit allen Wassern gewaschen worden und sind dadurch in ihre
    ursprüngliche Kraft gekommen.
    Tu was du fürchtest und die Furcht stirbt - stand mal irgendwo.
    Vergangene Konditionierungen kleben noch in Fetzen an Frauen und Männern und gehören abgewaschen.
    Wir sollten uns vor "Mustern" in Acht nehmen - selbes Muster andere Farbe ist keine Option mehr.

    Ich weiß, das wirkt jetzt alles sehr durcheinander - passt schon, für die es ist die werdens lesen können.

    B.A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für deinen sehr konstruktiven Beitrag! Ich glaube, das nächste Thema zu Walk-ins sollte deren Aufgabe sein ... Ich kann nur bestätigen, dass es in erster Linie um die Auflösung der vielen Muster geht, weil wir einfach anders denken und somit dieses Matrixverhalten hier zum Bröckeln bringen.
      Momentan komme ich nur nicht dazu, weitere Beiträge zu verfassen, aber ich mache auf jeden Fall weiter, ich habe schon wieder einige Ideen ;)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen